Montag, 22. Dezember 2014

Kleine Mitgebsel


Nur noch zwei Tage...
Die Weihnachtszeit ist für mich immer eine der schönsten Zeiten im Jahr, daher versuche ich jeden Moment in vollen Zügen auszukosten! Backe,bastle und dekoriere vom ersten Advent bis zum Heiligabend.
Einfach weil es mir soviel Spaß macht. Am Sonntag habe ich die ersten kleinen Plätzchentüten gefüllt. Ich finde es immer schön, neben den Geschenken auch noch ein paar selbstgemachte Leckereien mitzugeben. Oder liebe Nachbarn, Postboten und Zeitungsausträger zu überraschen. Aber auch als kleines "Notgeschenk" für unerwartete Besucher eignen sich die Plätzchentüten hervorragend. 


 Damit die Plätzchen in den Tüten frisch bleiben und auch nichts durch die Papiertüten durchkommt, habe ich sie innen mit Folientüten bestückt. Die ersten Tüten habe ich vorne  mit Namen versehen,  sie bekamen ein rotes-weißes Twingarn mit einem hübsch bestempelten Anhänger mit Weihnachtsgruß umgebunden und hinten wurden sie mit einem weißen Siegel geschlossen. Schlicht aber schön, passen die Plätzchentüten so ganz wunderbar zu den Geschenken. Bis es soweit ist und die Verteilung startet, liegen sie in dem schönen alten Korb, den ich vor ein paar Wochen bei der lieben Simone in ihren Dawanda Shop gefunden habe. Er ist der perfekte Aufbewahrungsort für meine kleinen Tüten. 
Die voll gepackten Tüten zu versiegeln war gar nicht so einfach. Aber es ist ganz gut geworden. Der Wachs hat sich leider nicht nach allen Seiten gleichmäßig verteilt, aber zum Glück ist das Motiv gut rausgekommen. Finde die Schneeflocke ganz  zauberhaft. 
Die leckeren Lebkuchen werden immer weniger. Nur noch ein paar hängen an dem Skistock in der Küche. Dafür hängt da nun ein zauberhafter Lebkuchenman aus Filz. Den hatte mir die liebe Gudrun mit in ihre Weihnachtskarte gesteckt. Ist er nicht süß?!  Sie näht einfach die herrlichsten Sachen, wenn ihr mal schauen wollt, hier geht es zu ihrem Dawanda Shop: http://de.dawanda.com/shop/schneiderfein


 Ganz ganz lieben Dank auch nochmal für eure lieben Weihnachtsgrüße!!!
Habe mich riesig gefreut! Einen Teil unserer Weihnachtskarten steht im Flur, der andere Teil habe ich in der Küche am Regal mit zwei Schnüren aufgehangen. Jeden Morgen zaubern sie mir ein Lächeln auf's Gesicht!

DANKE!

Alles Liebe 
Yvonne




Samstag, 20. Dezember 2014

Christmas Kitchen


Liebe Grüße aus der Weihnachtsküche!

Lovely Greetings of the Christmas Kitchen! 

Seit Anfang Dezember hat sich meine Küche in eine kleine Weihnachtsbäckerei verwandelt. Nach und nach wurden die großen Gläser auf den Regalen mit kleinen Köstlichkeiten gefüllt, die nun alle hübsch verpackt werden und unter dem Weihnachtsbaum landen oder aber als Mitbringsel bei Einladungen mitgenommen werden/wurden. Passend zur Jahreszeit haben die Regale ein hübsches "Kleidchen" in rot-weiß kariert bekommen. Ich weiß nicht warum, aber jedes Jahr zur Weihnachtszeit mag ich ein wenig mit rot dekorieren. Dabei ist das sonst nicht so meine Farbe. Irgendein "Schalter" wird pünktlich zum 1. Advent umgelegt und dann habe ich meine "Rotphase". Aber gleich nach Weihnachten hört das wieder auf. Schlagartig! Man könnte sagen, ab dem 27.12. ;-)  Letztes Jahr hatte ich im Wohnzimmer mit roten kleinen Blickfängen dekoriert, in diesem Jahr kam die Küche dran. Habt ihr Lust einen Blick drauf zu werfen? Dann hereinspaziert...leckere Küchleins sind auch schon fertig...


Letztes Jahr habe ich das hübsche Band an dem kleinen Wohnzimmerschränkchen genutzt, in diesem Jahr ganz einfach mit ein paar Reißzwecken an den Regalen befestigt.  Ich finde, das gibt ihnen gleich etwas weihnachtliches. Ein paar rot-weiß karierte Gardinen hatte ich für die Fenster genäht. Sieht so hübsch aus, auch von außen, denn vor dem Fenster stehen zwei kleine Tannenbäumchen. Vielleicht mache ich die Tage noch ein Bild von außen. Von der Decke herunter baumelt ein riesiger Mistelzweig, der sich toll gegen die rot-weißen Gardinchen abhebt. 

In der anderen Ecke steht nun mittig, als Arbeits-Back-Tisch, dieses schöne alte Stück, das ich im Sommer auf der Messe bei Steffi gefunden habe. Sie hatte dort einen traumhaft-schönen Stand, aber das hatte ich euch ja schon berichtet.  Die alten Ski machen sich gut neben der Tür und ein alter Skistock wurde kurzerhand zum Aufhängen von  Weihnachtsanhänger genutzt. Inzwischen hängen auch die gebackenen Lebkuchenplätzchen daran. Besucher dürfen gerne davon naschen...
Die Sterne habe ich aus großen Zimtstangen gebastelt. Sie duften himmlich!


Wer Lust auf kleine Schoko-Lebkuchen-Törtchen hat, hier das Rezept:

Zutaten:
6 Eier
180g Zucker
120g Mehl
2 EL Speisestärke
2EL Kakaopulver
2EL feine Zartbitter-Schokoraspeln
2TL Backpulver
2TL Lebkuchengewürz
1Prise Salz
3EL lauwarmes Wasser

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (D 30cm) mit Backpapier auslegen. Eier trennen und Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Zucker nach und nach unterrühren. Eigelb mit Wasser verquirlen und unter den Eischnee heben. Mehl, Stärke, Lebkuchengewürz, Backpulver und Kakaopulver mischen und auf die Eimischung sieben. Schokoraspeln dazugeben und alles vermengen, sodass ein schaumiger Teig entsteht. In die Backform füllen und ca. 35-40 Minuten backen. 

Nach dem Backen den Kuchen sofort aus der Form lösen. Im warmen Zustand lässt sich das Backpapier leichter abziehen, ohne das der Kuchen dran kleben bleibt. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Hilfe eines Dessertringes oder rundem Förmchen kleine Küchleins ausstechen.

Zur Verzierung Sahne steifschlagen und kleine Sahnetuffs auf die Küchleins setzen, mittig mit einem Plätzchen verzieren. 

Alternativ lassen sich die Küchleins auch halbieren und mittig mit einer Schokosahnecreme füllen. 


Habt eine schönen weihnachtliche Zeit!

Und ganz ganz lieben Dank für all die zauberhaften Karten!
Zeige euch bald, wo ich sie aufgehangen habe. Freue mich riesig darüber!

Alles Liebe
Yvonne


Bezugsquellen:
Stuhl: in einer alten Druckerei gefunden
Küche: Ikea
Geschirrtuch & Tortenplatte: Villa König
Gardinen: handmade
alte Ski und Stöcke: Flohmarkt und Stadl in Obersdorf


Sonntag, 14. Dezember 2014

Es ist soweit...


In der Weihnachtsbäckerei gibt's so manche Leckerei...

Der Backofen wird momentan nicht kalt. Die ganze Küche duftet herrlich nach Vanille und Zimt.
Und die Keksgläser füllen sich so nach und nach.

Aber bevor ich hier weiter über Kekse und Co schwärme, habe ich noch ein paar Neuigkeiten für euch.

Vom 14.12-19.12.2014 gibt es Rabatte im Shop!

Seit Wochen "bereite ich mich / bereiten wir uns" auf den längst überfälligen Lagerumbau vor, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt. ;-)
Der Shop hat sich mit jedem Jahr verdoppelt, bzw. verdreifacht und wächst stetig weiter, was mich jeden Tag mit viel Freude erfüllt.  Aber das Lager platzt nun aus allen Nähten. Das habe ich vorallem bei Ankunft der Weihnachtsware gemerkt und daher muss dringend etwas passieren. Am besten geht das, wenn das Lager so leer wie möglich ist und daher habe ich diesen Zeitpunkt ausgewählt, bevor die Frühjahrsware eintrifft und wenn es um die Feiertage herum etwas ruhiger wird.

Also habe ich noch ein letztes "Schmankerl" für euch bevor es losgeht!

50% Rabatt auf alle Artikel in der Kategorie Lagerverkauf
30% Rabatt zusätzlich in der Kategorie Sale
50% Rabatt auf alle Artikel in der Kategorie Weihnachten

Die Rabatte gelten nur in dem genannten Zeitraum!

Alle Rabatte werden nach der automatischen Bestellbestätigung abzogen! Daher bitte unbedingt die zweite Email / Bestätigung abwarten!

Letzter Versandtag ist der 20.12.2014

Dann machen wir eine Pause und es geht wieder ab dem 29.12.2014 los.

 Aber mal zurück zu den Keksen ;-)

Auch in diesem Jahr möchte ich wieder süße Leckereien zu Weihnachten verschenken und backe daher wie ein Weltmeister.  In den nächsten Tagen werden die Plätzchen hübsch verpackt und jeder bekommt seine Lieblingskekse oder ein schöne bunte Mischung mit traditionellen Plätzchen, die es hier immer gibt und ein paar Neuheiten. Ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren und sobald die noch heißen Plätzchen aus dem Ofen kommen, mich freiwillig als Vorkoster anzubieten. ;-)

Die ersten Sorten, die ich in diesem Jahr gebacken habe, waren unsere "traditionellen Kekse". Die dürfen einfach  nicht fehlen in der Weihnachtszeit. Habt ihr auch bestimmt Kekssorten, die ihr immer wieder zu Weihnachten backt?


In der ersten Backrunde sind Kokosmarkronen, Schokoplätzchen, Vanillekekse, Nugatbruch, White Chocolate Cookies, Zimtherzen und Butterplätzchen mit Marmeladenfüllung entstanden.

 
Die White Chocolate Cookies sind ziemlich groß!
Sehen nicht besonders hübsch aus, sind aber soooo lecker...yummi.

Wer sie mal kosten möchte, hier das Rezept:

Zutaten: 
ca. 30 Stück

300g Mehl
1 Prise Salz
1TL Backpulver
250g weiße Schokolade
1 Ei
275g weiche Butter
Mark von 3 Vanilleschoten
175g brauner Zucker 
125g Cranberries (getrocknet)
50g gehackte Pistazien

  Mehl, Prise Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben. Schokolade in ca. 1/2 cm große Stücke hacken. Ei verquirlen. Butter und Vanillemark mit dem Handrührer schaumig schlagen. Zucker zugeben und weitere 2 Minuten schlagen, dabei das Ei hinzufügen. Mehlmischung unterrühren. Schokolade, Cranberries und 3/4 der Pistazien mit einem Teigschaber unterziehen. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Bleche setzen. Dabei ca. 5 Abstand zwischen den Häufchen lassen, denn die Cookies breiten sich beim Backen aus. 
Die restlichen Pistazien drüberstreuen und ca. 12-14 Minuten backen.


Dieses Rezept  habe ich im letzten Jahr in der Zeitschrift Landgenuß entdeckt. So köstlich! Steht nun jedes Jahr auf unsere Backliste.

Nugatbruch

Zutaten:
300g weiches Nugat
100g Zartbitterschokolade
100g ganze Haselnüsse

Die Nüsse im Backofen bei 200 Grad ca. 6 Minuten rösten.
Die Häute der Nüsse abreiben und die Nüsse grob hacken. 
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eine kleine flache Schüssel (Auflaufform) mit Backpapier auslegen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, das Backpapier mit einer dünnen Schicht einpinseln.  Die Schokolade erstarren lassen. 

Das Nugat ebenfalls im Wasserbad schmelzen. Die gehackten Nüsse untermischen und die Mischung auf die erstarrte Schokolade gießen. Alles abkühlen und erstarren lassen. Zum Schluß die Oberfläche mit der restlichen Schokolade bestreichen. Wenn die Schokolade erstarrt ist, das Ganze in große oder kleine Bruchstücke schneiden. 

 
Wünsche euch allen einen schönen 3. Advent!

Alles Liebe
Yvonne



Bezugsquellen:
Teelichtglas Stern: hier
Küchentuch rot-weiß kariert: hier




Donnerstag, 11. Dezember 2014

Weihnachtsvorbereitungen


Mitten in den Weihnachtsvorbereitungen...

Im November hatte ich hatten wir damit begonnen eine Geschenke-Wunschliste zu erstellen und die Geschenke nacheinander zu besorgen. Mittlerweile schaut es schon ganz gut aus und der Geschenkekorb füllt sich immer mehr. Ich mag es die Weihnachtsgeschenke schon vorab zu verpacken und ein wenig wie Dekoration zu nutzen. 

Dieses Jahr ist auch die weihnachtliche "Verpackung" eher schlicht gehalten in weiß mit grün, kleinen goldenen oder silbernen Akzenten und natürlich ein paar Tannenzapfen. 

Wozu habe ich denn  im Sommer so fleißig gesammelt. ;-)

Dazu ein paar hübsche Geschenkanhänger und Karten für die Weihnachtsgrüße.
Ich liebe es Weihnachtsgrüße zu verschicken. Und genauso liebe ich es sie zu bekommen, es macht soviel Freude mal schöne Post aus dem Briefkasten zu fischen, anstatt der obligartorischen Rechnungen, Werbezettel, etc. ;-)

Wie handhabt ihr das? Verschickt ihr auch noch Weihnachtsgrüße oder geht es eher elektronisch per SMS oder Email?



Meine kleine Einpackstation ;-)
 
 
So nach und nach füllt sich der Geschenkekorb...


Aber kleine Geschenke dürfen auch gerne auf dem Tisch liegen, als hübsche Dekoration.


Die kleinen Minikugeln sind eine perfekte Verzierung, mag diese Troddel so gerne :-)


Habt einen schönen Abend,
bis bald
alles Liebe
Yvonne



Bezugsquellen: Villa König, Stempelknopf & Ikea
Silberband: hier
Kugel gold-weiß: hier
Geschenkanhänger & Weihnachtskarten: hier
Stempel: hier
grünes Band: hier
goldene Streichholzschachtel: hier
grünes Papier: Ikea
Zinkbaum: hier
weiße Klammer: hier
weißes Band: hier